Möbel & Wohnideen

Menu

Der Komfort von Hirsekissen im Alltag

Was sind eigentlich Hirsekissen und was bringen sie? Hirsekissen sind vom Prinzip her mit dem Getreide Hirse gefüllte Stoffbezüge, die idealerweise aus atmungsaktiver Baumwolle hergestellt werden. Hirse ist ein Getreide mit besonders kleinen Früchten und wird schon seit hunderten von Jahren zum Verzehr angebaut.

Wozu benutzt man Hirsekissen?

Ebenfalls vor sehr langer Zeit entdeckten die Menschen die Vorzüge die sich ihnen boten, wenn sie sich auf Getreide betteten. Sie fertigten sich mit Getreide gefüllte Laken an um zum Schlafen oder um sich auszuruhen besonders bequem liegen zu können und den Körper nach einem harten Arbeitstag zu schonen. Damals wie heute oder wahrscheinlich mehr denn je erfreut sich das Prinzip des Körnerkissens besonderer Beliebtheit, denn Naturprodukte sind wieder zunehmend angesagt.

Was sind die Vorteile von Hirsekissen?

Die guten Eigenschaften des Hirsekissens sind vielfältig. Auf einem Hirsekissen liegt es sich besonders bequem, vorausgesetzt man mag sehr weiche Kissen zum Schlafen. Außerdem ist es außerordentlich elastisch und geschmeidig. Es passt sich also sehr gut an die individuelle Kopfform und den Hals an und kann so die Schlafposition durch die optimale Entlastung verschiedener Muskelgruppen wesentlich zum Besseren korrigieren. Dadurch schlafen Sie natürlich gleichzeitig auch viel erholsamer. Auch die Verbesserung einer dauerhaft schlechten Körperhaltung sowie das Vermeiden von chronischen Verspannungen mit schmerzhaften Muskelleiden können erreicht werden.

Hirse ist taktil und optisch attraktiv, da sie ein sehr glattes, fast rundes und sehr kleinkörniges Getreide ist. Sie vereint viele Eigenschaften, welche sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. So enthält Hirse zum Beispiel das wichtige Vitamin B, welches für den Eiweiß-, Fett- sowie Kohlenhydratstoffwechsel wichtig ist. Außerdem ist es der Blutbildung förderlich, fängt Radikale und wirkt insgesamt äußerst stoffwechselaktivierend. Weiterhin ist Hirse reich an Mineralstoffen, wie zum Beispiel Eisen, Kieselsäure, Fluor, Kalium und Magnesium.

Hirsekissen eignen sich im Übrigen auch ganz hervorragend für Allergiker, da die Hirse nach der Verarbeitung sehr sauber und natürlich auch keimfrei ist. Sie wird stark gereinigt und mit Wärme behandelt. Zudem kann ein deutlich verbesserter Wärmeaustausch in der Nacht stattfinden, denn Hirse hält die Körperwärme lange und gleichzeitig kann die im Schlaf entstehende Feuchtigkeit gut abtransportiert werden. Das Hirsekissen lässt sich also bedenkenlos im Sommer wie im Winter gegen ein herkömmliches Federkissen austauschen und tut als reines Naturprodukt auch niemandem weh.

Mit Hirse oder einem anderen Getreide gefüllte Kissen sind heutzutage qualitativ hochwertig recht unkompliziert und schnell im Handel zu erstehen (auch online, z. B. unter www.hirsekissen.org). Sie sind insgesamt im Gegensatz zu anderen Lösungen verhältnismäßig günstig und einfach sehr gesund.

Bildnachweis: dyskfirmowy0 | pixabay.com

Rubrik:   Schlafzimmer

Kommentare / Bewertungen