Möbel & Wohnideen

Menu

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Bei einem Umzug sollte wenn möglich nichts kaputt gehen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Möbel entsprechend zu schützen und für den Umzug vorzubereiten. Wie macht man das? Das A&O beim Umzug ist ein entsprechender Schutz der Möbel und vorsichtiges Tragen. Da man aber oft nicht einen so großen Einfluss auf das Tragen und Transportieren hat, ist es sinnvoll, die Möbel zu schützen.

Umzugssichere Möbel

Am besten bereitet man sich darauf vor, in dem man alle Gegenstände aus den Kästen erst einmal in Kisten packt. Natürlich gilt auch hier: der Schutz ist wichtig. Papier und Seidenpapier um die Gegenstände gewickelt, hat schon vieles gerettet.

Nachdem die Gegenstände entfernt sind, schaut man, ob bewegliche Teile, wie Kastenböden, entfernt werden können. Diese werden gesondert eingepackt. Regalböden und Schubladen entfernen dient dazu, dass die Möbel beim Transport leichter werden, und lose Elemente nicht beim Kippen und Tragen herausfallen. Wichtig ist dabei, dass man die Elemente markiert und beschriftet, sodass auch im neuen Zu Hause die richtige Position innerhalb eines Möbels wieder hergestellt werden kann.

Ganze Möbel kann man mit Plastiknoppenfolie schützen. Die Möbel werden vor allem an den Ecken mit dieser Folie umhüllt, wenn notwendig auch das gesamte Möbelstück. Es muss aber auch daran gedacht werden, dass das Möbel transportiert werden muss. Also es braucht für den Möbeltransporter eine entsprechende „Angriffsfläche“ zum Tragen, die stabil ist.

Bei Tischen ist darauf zu achten, ob die Tischbeine stabil sind, oder abgeschraubt werden sollen. Nicht immer ist das gesamte demontieren von Möbeln sinnvoll. Es kostet viel Zeit, die Möbel wieder aufzustellen und bei manchen billigen Produkten sind die Verschraubungen und Dübel beim Wiederaufbau so locker und nicht mehr zu gebrauchen, dass man die Gegenstände lieber vorsichtig im Ganzen transportiert.

Für ganz schwere Möbel ist in jedem Fall ein Umzugsunternehmen zu empfehlen. Dieses bekommt auch leicht eine Parkgenehmigung vor dem Haus, und kann die Möbel so bequem von der alten in die neue Wohnung befördern. Sie geben auch Tipps, wie Sie spezielle Möbel umzugssicher machen und stellen oft Umzugskisten bereit. Bei Antiquitäten ist es ratsam eine Umzugsfirma zu wählen, die darauf versichert ist.

Denn wie auch immer, man weiß nie. Jeder Transport ist ein Abenteuer und es kann immer irgendetwas zerbrechen oder kaputtgehen. Prinzipiell zerfällt alles. Das ist ein Naturgesetz – und vielleicht der einzige Trost, wenn trotz aller Vorsicht etwas schiefgeht.

Hier noch ein paar nützliche Tipps vom ÖMTV (Österreichischer Möbel-Transport-Verband):

Bildnachweis: McLac2000 | pixabay.com

Rubrik:   Bauen / Wohnen

Kommentare / Bewertungen