Wer kennt das nicht? In den Bücherregalen zuhause oder im Büro fallen die Bücher/Ordner immer wieder um oder werden einfach in die falsche Abteilung zurückgestellt. Letzteres ist ein Ärgernis, da man ein wichtiges Buch/wichtiger Ordner oft nicht auf Anhieb findet. Die Lösung bieten praktisch gestaltete Buchstützen. Der japanische Industrial-Designer Hiraoki Watanabe schuf mit den Indice-Buchhaltern ein formschönes Buchstützen-Konzept, dass die Stabilität von Buchständern mit der Übersichtlichkeit von farblich unterschiedlichen Trennblättern kombiniert.

Buchhalter als Buchhalter-Traum

Wie der Name „Indice“, italienisch für Index, schon vermuten lässt, steht die ordnende Funktion der Buchständer im Vordergrund, ohne dabei die stützende zu vernachlässigen. In fünf verschiedenen Farben ziehen die Stützen wortwörtlich alle Register. Egal ob gut gefüllte Mappen oder schwere Bücher, die aus Metall gefertigten Buchhalter sind für Buchhalter … und auch für bibliophile Menschen ein ordnender Traum.