Kinderzimmer sind für Kinder mehr als nur ein Raum – sie stellen ein Ort des Wohlfühlens und des Spielens, aber auch Lernens für den Nachwuchs dar. Jedes Elternpaar fragt sich deshalb, wie das Kinderzimmer am besten eingerichtet werden sollte, um den verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden.

Farbliche Aussagen

Im neuen Jahr geht der Trend trotz bestimmter gesellschaftlicher Tendenzen dazu, das Kinderzimmer farblich so zu gestalten, dass man ganz klar erkennt, ob es für ein Mädchen oder für einen Jungen gemacht wurde. Eltern setzen nach wie vor auf rosa oder blau, um diesem Aspekt gerecht zu werden.

kinderzimmerdeko

 

Platz sparen

Ein großes Thema bei Möbeln sind Kombilösungen, die viel Stauraum bieten. Wohnfläche wird teurer und Platz somit wertvoller. Regalelemente sollten beispielsweise so gestaltet sein, dass sie sich umstellen oder mit anderen Möbelstücken problemlos kombinieren lassen. Glücklicherweise gibt es viele intelligente Lösungen von unterschiedlichen Möbelherstellern.

Aufregende Elemente

Kinder sind anspruchsvoller geworden – und dürfen von kaufkräftigen Eltern die ein oder andere tolle Überraschung erwarten. Im Trend liegen Themenbetten, wie beispielsweise Betten in Form von Autos. Dabei gibt es sowohl weibliche Cabrio Modelle als auch sportliche Rennwagen. Diese sind zwar etwas preisintensiver in der Anschaffung, haben für Eltern aber den Vorteil, dass der Nachwuchs plötzlich freiwillig ins Bett geht und Spaß am Schlafen hat.

 

Bildnachweis: keresi72, Skitterphoto / pixabay.com