Wer seine Wohnung oder sein Haus veräußern möchte, handelt meistens nicht auf eigene Faust, sondern sucht sich dafür einen geeigneten Makler. Die Schwierigkeit dabei ist es jedoch, einen professionellen Makler zu finden, der dafür sorgt, dass das jeweilige Objekt rasch und zu einem guten Preis verkauft wird. Worauf sollte dabei geachtet werden?

Der erste Eindruck zählt

Wer nicht auf die Empfehlung eines Bekannten oder Verwandten zurückgreifen kann, begibt sich meistens online auf die Suche nach einem guten Makler in der Nähe. Dabei ist schon der erste Eindruck entscheidend. Es geht nicht darum, sich von einer besonders schönen Webseite blenden zu lassen. Vielmehr sollte nach Kriterien Ausschau gehalten werden, die zeigen, dass der Makler schon bisher erfolgreich tätig ist.

Welche Kriterien sind entscheidend?

Moderne Makler managen ihr Alltagsgeschäft heutzutage mit professioneller Maklersoftware. Das sieht man meistens auch schon dem Webauftritt an. Neben den klassischen Fotos bieten sie beispielsweise auch Videos mit einem 3D-Rundgang der Objekte an. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Erfahrung. Seriöse Makler geben auf ihrer Webseite immer an, wie lange sie bereits im Geschäft sind.

Darüber hinaus sollten Möglichkeiten angegeben sein, wann und auf welchen Wegen der Makler erreicht werden kann. Der Mindeststandard ist eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse. Die postalische Adresse sollte ebenfalls einfach zu ermitteln sein.

Wer bereits lange und gut im Geschäft ist, hat in der Regel auch entsprechende Referenzen vorzuweisen. Deshalb veröffentlichen gute Makler ihre Verkaufserfolge auch auf ihrer Webseite. Ist hier nichts zu erkennen, sollte das schon Anlass zu ersten Bedenken geben.

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Die Mitgliedschaft in einer offiziellen und seriösen Vereinigung wie beispielsweise dem Immobilienverband Deutschland (IVD) zeigt, dass der Makler den vorgegebenen Standards entspricht. Voraussetzung für die Aufnahme beim IVD sind beispielsweise die erfolgreiche Absolvierung einer Abschlussprüfung sowie eine aufrechte Berufshaftpflichtversicherung.

Große Immo-Plattformen im Internet führen jährliche Preisverleihungen durch. Wer hier gewinnt, hat sich meistens durch eine überdurchschnittliche Kundenbewertung hervorgetan. Zu den renommiertesten Preisen am deutschen Markt gehören beispielsweise die Auszeichnung als ImmoScout24 Premium-Partner sowie als Immowelt Platin-Partner.

Wer sich ein neutrales Bild machen möchte, sollte darüber hinaus auch noch unabhängige Bewertungsplattformen wie beispielsweise Google, Yelp oder TrustedShops besuchen und dort die Bewertungen studieren.