Eine gute Raumakustik ist in vielen Räumen, wie z.B. dem eigenen Ton Studio oder Büro essenziell. Schließlich möchte man bei einer Tonaufnahme, oder einem wichtigen Telefonat keine störenden Hintergrundgeräusche haben. Hier kommt oftmals der praktische Allrounder Akustikschaumstoff zum Einsatz.

Was ist Raumakustik überhaupt?

Zuerst beantworten wir aber erst einmal die Frage, was ist Raumakustik überhaupt genau? Einfach gesagt behandelt die Raumakustik die Ausbreitung von Schall in einem Raum, wie zum Beispiel eben im Tonstudio oder dem eigenen kleinen Büro zu Hause.

Was ist Akustikschaumstoff und wie funktioniert er genau?

Bei dem Schaumstoff handelt es sich um Noppenschaum, welcher, aufgrund seiner Beschaffenheit, dazu in der Lage ist, Schallwellen besonders gut zu absorbieren. Zusätzlich ist der Schaumstoff in vielen Farben, Formen und Strukturen erhältlich, damit er sich in wirklich er sich besonders harmonisch in das Bild eines Raumes einfügen kann. Der Geräuschpegel in einem Raum kann, dank der besonderen Eigenschaften des Akustikschaumstoffes, erheblich reduziert werden. Der Schaumstoff ist gewellt und besteht aus einer offenen luftdurchlässigen Struktur. Hierdurch wird eine zuverlässige und breitbandige Schallabsorption gewährleistet. Der Schaumstoff ist nämlich, dank der soeben genannten Struktur, in der Lage die Schwingung der Luftteilchen, die für den hohen Geräuschpegel verantwortlich sind, deutlich zu bremsen.

Wie wird der Schaumstoff verwendet und was gibt es zu beachten?

Es steht Ihnen frei den Schaumstoff entweder flächendeckend, oder nur an besonderen Stellen des Raumes anbringen. Es können die Wände, der Fußboden oder die Decke teilweise oder vollständig mit dem Schaumstoff bedeckt und verkleidet werden. Außerdem empfiehlt sich, dass sie sich für Materialien und Farben entscheiden, welche sich gut in den Raum, in dem der Schaumstoff zum Einsatz kommen wird, einfügen und die Harmonie des Raumes nicht beeinträchtigen. An dem Material sollte auch nicht gespart werden, da zu günstiger Schaumstoff die Raumakustik nicht richtig oder zu wenig verbessert.

Was sollte bei den Arbeiten mit dem Schaumstoff beachtet werden?

Für die Verkleidung mit dem Schaumstoff sollte genügend Zeit eingeplant werden. Erst recht, wenn man so eine Verkleidung zum ersten Mal vornimmt. Gutes Werkzeug ist auch essenziell, damit die Arbeiten reibungslos vonstattengehen können und nicht zu einer wahren Geduldsprobe werden und frustriert abgebrochen werden. Es ist zudem ratsam die Verkleidung mit dem Schaumstoff mit einem motivierten Helfer anzugehen, da die Arbeit im Team schneller von der Hand geht, als wenn alles alleine gemacht werden muss. Wenn der Helfer auch noch etwas Erfahrung im handwerklichen Bereich mitbringt, ist dies nur von Vorteil.

ACHTUNG: Mit dem Schaumstoff wird die Raumakustik verbessert, nicht die Schalldämmung!

Noch ein abschließender Hinweis – der Schaumstoff sorgt für eine bessere Raumakustik und hilft nicht bei der Schalldämmung! Sollte es Probleme mit Geräuschen von außerhalb geben wird ein Bauakustiker wahrscheinlich unabdingbar sein. Hierbei entstehen oftmals auch noch hohe Kosten.

Ist Akustikschaumstoff also der perfekte Allrounder?

Wenn sie auf der Suche nach einem praktischen & kostengünstigen Schaumstoff sind, werden sie mit dem Akustik Schaumstoff mehr als zufrieden sein. Er kann sich in viele Räume problemlos einfügen, stört nicht die Harmonie des Raumes und sorgt zudem für eine bessere Raumakustik.