Farben beeinflussen entweder sehr subtil oder auch sehr eindeutig die Stimmungen von Räumen und in Folge auch die von Menschen, die sich kurz oder auch länger in ihnen aufhalten. Farben sprechen auch für oder manchmal auch gegen den Geschmack derjenigen, die sie sich ausgesucht haben. Ein aktueller Trend, der zu einem bleibenden werden könnte, ist die Farbe Grün – und dabei vor allem der Ton Salbei. Die Farbe und im Besonderen der Ton Salbei steht für die Hoffnung, die Natürlichkeit und für eine Zufriedenheit, die aus der Ruhe ihrer Kraft bezieht.

Weiße Wände wirken wunderbar beruhigend – oder eben unnachahmlich neutral. Für viele Menschen ist es aber gerade diese Ruhe, die eine Langweile an den Tag fördert, der viele einfach überdrüssig sind und sie mit einer grünen Salbeiexplosion aus ihrem Alltag wegsprengen wollen. Diese Verbannung des Öden mit dem Farbton Salbei an der Wand veredelt die Räume.

Der Stiltrend, vor allem von der gehobenen Mittelklasse Australiens ausgehend, hat dort einen echten Umbruch in Sachen guter Geschmack ausgelöst. In Kombination mit hellem Holz und dunklen Grautönen bei Möbeln versteht es das Salbeigrün an den Wänden, eine geschmackvolle Nähe zu den Objekten im Raum herzustellen, während eine beinahe schon britisch-aristokratische Distanz dennoch gewahrt bleibt.

Wem die Farbe Salbeigrün jedoch so sehr gefällt, dass er sie in den Raum selbst hinein holen will, kann dies mit Akzenten wie dezenten und unaufdringlichen Kissenbezügen so gestalten, dass man sich von der Farbe, da sie auch schon die Wände ziert, nicht erschlagen fühlen muss. Solche kleinen Accessoires setzen dann Inneneinrichtungshighlights, wenn sie zum einen gefragt sind, zum anderen zum guten Ton gehören.