Eine Klingel findet sich an nahezu an jeder Haustüre wieder. Die richtige Montage ist dabei leichter als viele denken. Es braucht also nicht unbedingt einen Elektriker. Wie genau das funktioniert zeigt der folgende Artikel.

Woraus besteht die Türklingel?

Bevor es an die Montage geht, macht es Sinn sich mit dem Aufbau einer Türklingel näher zu befassen. So ist es nachher wesentlich einfacher das Modell richtig anzuschließen. Im Grunde genommen besteht sie aus den folgenden Bestandteilen:

– Klingeltrafo mit einem Netzanschluss
– Klingeltaster
– Klingelleitung

Diese drei Dinge ergeben letztendlich die Türklingel. Wer also die Klingel unter dem Putz montieren möchte, benötigt dafür passendes Werkzeug und Material.

Wie wird die Türklingel richtig montiert?

Viele der Klingel arbeiten mit einer Kleinspannung von 8 Volt. Diese wird durch den oben erwähnten Klingeltrafo erzeugt. Auf dessen Ausgangsseite wird eine Wechselspannung zwischen 6,8 bis 12 Volt heruntertransformiert. An diese Spannung lässt sich die Türklingel anschließen. Die genaue Vorgehensweise wird nun erklärt.

Schritt 1)
Im ersten Schritt muss ein geeigneter Platz für den Klingeltrafo gefunden werden. Das ist meist der Unterverteiler oder Hauptverteiler. Alternativ kann er an einer 230 Volt Steckdose angeschlossen werden.

Schritt 2)
Nun wird die Klingel an der Eingangs- oder Haustüre installiert. Dazu setzt man zunächst eine Unterputzdose neben der Eingangstüre. Dort lässt sich später auch der Klingeltaster einbauen.

Schritt 3)
Danach wird in der Wohnung ein geeigneter Ort für den Gong der Klingel gesucht. Am besten empfiehlt sich der Flur. Der Abstand zum Boden sollte mindestens 2,10 Meter betragen.

Schritt 4)
In Schritt Nummer 4 werden die Leitungen für die Klingel verlegt. Möglich sind eine YR 6 x 0,8 oder ein Schwachstromkabel J-Y(ST)Y 2 x 2 x 0,8. Danach wird der Unterputz verlegt.

Schritt 5)
Nach dem Verlegen der Leitungen und dem Putz kann die Anlage angeschlossen werden. Die rote Ader kommt zum Tastereingang des Klingeltasters. Die schwarze Ader wird in die Klingelleitung geklemmt. Der blaue Draht wird in den Verteiler geklemmt.

Schritt 6)
Beim Betätigen des Klingeltasters sollte nun der Stromkreis geschlossen sein und ein Ton erklingen. Wenn das nicht der Fall ist, sollten die einzelnen Schritte nochmal überprüft werden. Alternativ können auch Freunde und Verwandte helfen.