Egal, ob man im Sommer draußen grillen oder sich bei Sonnenschein im Freien aufhalten möchte, ein Sonnenschirm wird sich im Sommer immer als nützlich erweisen und auch bei intensiver Sonnenstrahlung ausreichend Schatten spenden. Beim Kauf eines passenden Modells, sollte man jedoch auf einige Kriterien achten.

Bauweisen und Varianten

Ein Sonnenschirm besteht immer aus einem Mast, einer Halterung und dem Schirm. Die klassische Bauform ist die, bei der der Schirm mit einem Mast in der Mitte mithilfe eines schweren Ständers befestigt ist.

Geöffnet werden diese Modelle wie ein Regenschirm durch einen Strebenkranz. Je größer und schwerer ein Sonnenschirm gebaut ist, desto mehr kommen andere Mechanismen zum Einsatz – zum Beispiel Kurbeln, Drahtseile oder Flaschenzüge.

Die meisten Sonnenschirme sind individuell drehbar, so dass der Schirm exakt am Stand der Sonne ausgerichtet werden kann.

Ampel- oder Freiarmschirne

Ampel- oder Freiarmschirme verfügen über keinen Mittelmast und können zum Beispiel an einem Geländer befestigt werden. Sie werden meist mit einem Bodenständer oder einer Bodenhülse geliefert.

Form des Schirms

Die meist verbreitetste Form des Sonnenschirms ist die klassisch runde Form. Jedoch gibt es auch moderne Varianten, die rechteckig sind und in allen möglichen Farben erhältlich sind.

Ständer / Halterung

Ein Sonnenschirm muss auch bei Wind einen sicheren Stand haben. Ab einer gewissen Windstärke empfiehlt es sich jedoch immer, den Sonnenschirm vorsichtshalber einzuklappen.

Für größere Sonnenschirme gibt es auch Ständer aus Beton, die für sicheren Stand sorgen. Manche verfügen über Rollen, um den Sonnenschirm leichter auf der Terrasse bewegen zu können.

Material

Der Mittelstock besteht meistens aus Holz oder robustem Aluminium. Für einen Sonnenschirm, der auch einem Sturm standhalten kann, empfiehlt es sich auf jeden Fall einen robusten Mittelstock aus Aluminium zu wählen. Dieser sollte außerdem möglichst korrosionsbeständig sein.

Für den Schirm wird entweder Baumwolle, Kunstfaser oder Leinen verwendet. Der Stoff sollte möglichst wasserabweisend sein, daher kann es sich lohnen etwas mehr Geld auszugeben und ein Modell aus Polyester zu wählen. Polyester ist wasserabweisend, schmutzabweisend und schimmelresistent. Je dichter das Gewebe ist, desto mehr hält es intensive UV-Strahlung bei intensivem Sonnenschein ab. Hochwertige Sonnenschirme der Firma MDT-tex sind zum Beispiel eine gute Möglichkeit.

Tipps zum Sonnenschirmkauf

Es kann sich lohnen einen Sonnenschirm nach dem Sommer zu kaufen, schon vorausschauend für das nächste Jahr – so lässt sich einiges an Geld sparen.