Der Gentlemen’s Club ermöglicht jedem Liebhaber von britischen Gentlemen’s Club, sich in dein eigenen vier Wänden einen solchen Club zu zaubern. Das klassisch-gediegene Interieur erscheint zeitlos und zugleich elegant. Um den Wohnstil gekonnt umzusetzen, werden lediglich ein paar zentrale Möbel- und Dekorationsstücke benötigt.

Stilvolle Einrichtung für jedes Zuhause

Mit den Herrenclubs des 19. Und 20. Jahrhunderts verbinden zahlreiche Personen schwere Ledersofas, eine kleine, fein ausgestattete Hausbar sowie Glaskaraffen und eine Ecke voller Whiskey-Flaschen. Der äußerst maskuline Einrichtungsstil wird auch im 21. Jahrhundert noch gerne angewandt. Typisch für die damaligen Gentlemen’s Clubs war die luxuriöse Einrichtung. Um den Look der Herrenclubs in die eigenen vier Wände zu zaubern, werden heutzutage vor allem komfortable Ledermöbel benötigt. Neben Sofas besteht die Einrichtung aus passenden Sesseln in dunklen und gedeckten Farben. Typische Materialien für diese Möbelstücke sind neben Leder auch Samt und dunkles Holz.

Die richtige Dekoration für den eigenen kleinen Club

Um den unverkennbaren Charme zu erzielen, werden zudem passende Dekorationen benötigt. Fotografen und Bilder werden mit schwarzen Bilderrahmen gezielt platziert. Alkoholflaschen, vorzugsweise Whiskey, und Glaskaraffen stehen hingegen dekorativ auf einer Bar oder in einer Ecke. Damit ein gezielter Mix mit etwas Moderne erzielt wird, finden häufig freigelegtes Mauerwerk oder Beton-Optiken Gebrauch in den Gentlemen’s Clubs des 21. Jahrhunderts.