Durch eine passende Balkonüberdachung lässt sich dieser Teil des Eigenheims in ganz neuem Ausmaß genießen. Durch dieses Highlight auf Ihrem Balkon, können Sie den Kaffee mit Freunden oder Familie bei strahlendem Sonnenschein, aber auch bei Schlechtwetter im freien genießen. Die Balkonüberdachung bietet optimalen Schutz vor ungesunder UV-Strahlung, aber auch vor Regen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, Ihren Balkon mit einer Überdachung auszustatten. Die Montage durch einen Fachmann, was allerdings nicht immer ganz günstig ist, oder die Selbstmontage durch Sie als Hobbyhandwerker.

Wie können Sie die Balkonüberdachung selbst anbringen

Heutzutage wird es Ihnen vom Hersteller der Balkonüberdachung relativ leicht gemacht! Es gibt für die Hobbyhandwerker einen fertigen Bausatz mit dem gesamten Material und detaillierter Anleitung, wodurch Fehler bei der Montage mehr oder weniger ausgeschlossen werden können.

Grundsätzlich sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, ob die Überdachung aus Holz oder aus Aluminium sein soll. Außerdem sollte auf die Gewährleistung des Herstellers geachtet werden. Dadurch sind Sie im Fall eines Mangels des Materials, oder fehlenden Teilen des Bausatzes bestmöglich abgesichert.

Aluminium als Überdachung

Am häufigsten werden Aluminium Balkonüberdachungen angebracht, da diese aufgrund der Oberflächenveredelung, kratz- und korrosionsbeständig sind. Außerdem ist dieses Material robust, pflegeleicht, zeitlos schön und ausgesprochen modern. Ein weiterer, nicht unwesentlicher Faktor der für Aluminium spricht, ist der nachhaltige, ökologische Aspekt, da dieses Leichtmetall recycelbar ist.

Holz als Balkonüberdachung

Holz ist die Alternative der Aluminium Balkonüberdachung. Allerdings ist hier zu beachten, dass dieses Material weniger wetterbeständig ist, daraus resultiert mehr Pflegeaufwand. Das rustikal-romantische Flair spricht allerdings für eine Holzüberdachung. Mit dem richtigen Gartenholz-Öl können Sie die Beständigkeit und die Optik des Materials unterstützen.

Vorteile einer Balkonüberdachung

Obwohl Sonnenbaden manchmal ganz schön ist, sollten Sie die UV-Strahlung nicht unterschätzen. Durch eine Überdachung Ihres Balkons können Sie auch an heißen Sommertagen, den Balkon uneingeschränkt nutzen. Außerdem werden am Balkon aufgestellte Möbel oder gelagerte Gegenstände durch die Überdachung vor witterungsbedingten Schäden geschützt. Hagel, Regen aber auch Schnee werden durch die Balkonüberdachung von dem Balkon abgehalten, was mit einer herkömmlichen Markise nicht gewährleistet ist. Ein weiterer Vorteil ist die moderne Optik, die dem Balkon durch eine dementsprechende Überdachung verliehen wird.

Nachteile der Balkonüberdachung

Eine Balkonüberdachung ist nicht gerade günstig, allerdings kann hierfür auch ein Wohnkredit in Anspruch genommen werden. Wenn Sie sich gut informieren und Preise vergleichen, gibt es Überdachungen für kleines, bis hin zum ganz großen Budget.

 

Bildnachweis: ronstik // shutterstock.com