Es gibt unterschiedliche Techniken, um Erdbeeren beim Überwintern zu helfen. In diesem Ratgeber stellen wir vor, wie Freilanderdbeeren oder Outdoorerdbeeren am besten durch den Winter kommen. Denn häufig benötigen Erdbeeren etwas Hilfe dabei. Auch wenn sie sich eigentlich gut selbst schützen können, können die Bedingungen für sie ganz einfach verbessert werden. Mit ein paar Tricks können sie so über Jahre hinweg eine tolle Ernte erbringen und bereiten lange Freude.

Die meisten Freilanderdbeersorten tragen ein bis zweimal im Jahr Früchte. Mehrheitlich sogar schon direkt in dem Jahr, in dem sie angepflanzt werden. Im ersten Jahr sind sie wesentlich stärker und können in den meisten Fällen sogar problemlos und ohne Hilfe überwintern. Auch etwas Frost ist hier kein Problem.

Der zweite Winter

Bevor der zweite Winter einzieht, sollten die Erdbeeren etwas auf die Kälte vorbereitet werden. Nun brauchen die Beeren etwas mehr Zuneigung und Pflege. Dafür sollten die Erdbeeren gesäubert werden, wobei die sogenannten Kindel entfernt werden. Dazu kommen wir später. Zuerst müssen kranke bzw. ältere Blätter abgenommen werden. Denn wenn Schmutz, Laub etc. entfernt wurde, besteht weniger Gefahr für eine Pilzbildung. Pilze sind des Erdbeers Feind. Denn so werden die Pflanzen krank.

Erdbeerkindel entfernen

Die Erdbeerkindel sind die Ableger der Erdbeerpflanze. Erdbeeren sind ständig dabei, neue Ableger zu produzieren. Daher wachsen sie auch in unseren Gärten so gut. Doch die besagten Kindel wurzeln sich ihren Weg durchs Beet, wollen vom Hochbeet herunter wachsen oder entkommen ihren Pflanzenkübeln, Kästen etc. Doch dies raubt den Mutterpflanzen der Erdbeere ihre Kraft. Um dies zu verhindern ist es ratsam diese vor dem Winter zu entfernen. Dann kann sich die Mutterpflanze darauf konzentrieren den Winter gut zu überstehen. Außerdem sieht dann auch alles wieder ordentlich aus. Dies bietet sich also absolut vor dem Winter an. Hier kann wirklich viel abgenommen werden, denn häufig sprießen die Erdbeeren fleißig vor sich hin.

Weitere Hilfe

Es kann helfen, die Erde der Erdbeeren etwas aufzulockern. Auch etwas Sand hinzuzugeben ist eine gute Möglichkeit. So ist es für die Pflanze noch leichter ihre Kräfte zu sparen. Es gibt viele Methoden bei denen etwas Heu oder Ähnliches über bzw. um die Erdbeeren gelegt wird. Je nach Temperatur kann dies zwar hilfreich sein, es bilden sich allerdings auch schneller Pilze. In den meisten Fällen ist dies also nicht nötig. Häufig reicht eine von Schmutz, Laub und Ableger befreite Pflanze vollkommen aus, um gut überwintern zu können.